Ein nachhaltiges Zuhause - so geht’s

Die meisten von uns verbringen viel mehr Zeit in ihren eigenen vier Wänden. Daher ist es nicht überraschend, dass nachhaltige, umweltfreundliche Entscheidungen zu Hause einfach Sinn machen.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, ein nachhaltigeres Zuhause zu schaffen, und jeder kann seinen eigenen Beitrag leisten. Ich bin nicht die Art von Person, die sagt, dass Menschen ihren Lebensstil ändern müssen, wenn es für sie nicht das Richtige ist. Aber seien wir ehrlich, viele der nachhaltigen Entscheidungen für dein Zuhause werden dir auf lange Sicht Geld sparen, also warum nicht mal drüber nachdenken, oder?!

Was du in diesem Artikel findest

Save this on Pinterest to share with your friends

How to create a more sustainable home

Hi, ich bin Nadine

Interior Design Expertin, kreatives Köpfchen und Weltenbummlerin.

Ursprünglich komme ich aus Deutschland, lebe aber schon seit 2012 im Ausland, von Kanada über England bis nach Schweden.

Die Frage, was "Zuhause" bedeutet, stelle ich mir daher jeden Tag, sowohl beruflich als auch persönlich.
Mein Ziel ist es, Menschen dabei zu helfen, ihre eigene Definition von "Zuhause" zu finden.

Werde Teil meiner kreativen Welt und folge mir auf Instagram @nhdotdesign oder lerne mich besser kennen

Was ist ein nachhaltiges Zuhause?

Ein nachhaltiges Zuhause kann vieles bedeuten, von Energieeffizienz bis hin zur vollständigen Netzunabhängigkeit und alles dazwischen.

Die meisten Menschen denken, dass sie alles tun und ihren Lebensstil und ihre Einkaufsgewohnheiten komplett ändern müssen, um ein nachhaltigeres Zuhause zu schaffen. Das stimmt aber nicht. Das wäre für alle wirklich schwer zu erreichen und würde nicht sehr lange anhalten, was es wiederum weniger nachhaltig macht.

Denn Nachhaltigkeit bedeutet nicht nur, Dinge zu kaufen, die nachhaltig hergestellt sind, oder Produkte zu verwenden, die Energie sparen. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, ein nachhaltigeres Zuhause zu schaffen, und ich glaube, jeder sollte in der Lage sein, zu entscheiden, was für ihn am besten funktioniert.

line art illustration lightbulb

Profi Tipp

If you can’t afford something, or it’s too inconvenient for you to do or use long-term, then it’s not right for you.

Der Welcome Home Letter

Trag dich jetzt für meinen Welcome Home Letter ein und bekomme hilfreiche Interior Design Tipps, Inspiration und exklusive Einblicke hinter die Kulissen.
Und erfahre als Erste von neuen aufregenden Dingen!

    Schaffe einen energieeffizienten Raum

    Energieeffizienz ist ein guter Anfang, um dein Zuhause nachhaltiger zu gestalten. Einige Lösungen und Änderungen sind etwas teurer als andere und funktionieren nicht, wenn du in einer Wohnung wohnst, aber es gibt einige Dinge, die du tun kannst, um jeden Raum energieeffizienter zu machen.

    Natürlich können Dinge wie die Isolierung nur dann wirklich beeinflusst werden, wenn du in einem Haus lebst. Gleiches gilt für die Nutzung erneuerbarer Energiequellen wie Solarzellen. 

    Aber 2 Dinge, die in jedem Raum einen überraschend großen Unterschied machen, sind die richtige Verwendung von Textilien und die Verwendung von Elektrogeräten mit einer guten Energieeffizienzklasse.

    Teppiche sind großartig, um gegen vom Boden aufsteigende Hitze oder Kälte zu isolieren. Und Vorhänge sind eine perfekte Isolierung für die Wände, sowohl für heiße als auch für kalte Temperaturen. Beide Textilien tragen auf natürliche Weise zur Regulierung der Raumtemperatur bei, sodass du nicht so viel Geld für andere Heiz- oder Kühllösungen ausgeben musst.

    Energieeffiziente Elektrogeräte sind unabdingbar für jede Küche, vor allem aber für eine, die auf Nachhaltigkeit bedacht ist. Da sie immer angeschlossen sind und Energie verbrauchen, ist es gut, die zu wählen, die eine gute Energieeffizienzklasse haben.

    Schone die Umwelt mit umweltfreundlichen Materialien

    Die Menge an Dingen, die wir jeden Tag kaufen und wegwerfen, ist riesig. Aber ich bin nicht hier, um jemandem ein schlechtes Gewissen zu machen. Ich möchte dir vielmehr dabei helfen, nachhaltigere Entscheidungen für deinen nächsten Einkauf zu treffen. Und wieder gibt es verschiedene Möglichkeiten, ein nachhaltigeres Zuhause zu schaffen, also versuch, die Richtige für dich zu finden.

    Du kannst beispielsweise Möbel aus natürlichen Materialien wie Holz wählen und sicherstellen, dass das Holz zertifiziert ist und das Unternehmen es auf nachhaltige Weise bezieht. Du kannst auch Materialien wie Bambus wählen, der viel schneller wächst und weniger Platz benötigt als normale Bäume. Oder du kannst dich dafür entscheiden, Einrichtungsgegenstände aus recycelten Materialien zu kaufen, wie solche, die sonst im Müll landen, oder recyceltes Plastik.

    Eine weitere großartige Möglichkeit, ein nachhaltigeres Zuhause zu schaffen, ist die Verwendung umweltfreundlicher Wandfarben. Diese Art von Farbe enthält nicht viel (oder manchmal überhaupt keine) flüchtige organische Verbindungen, was sie viel besser für die Umwelt macht. Hersteller wie Lick,, Coat und Little Greene sind großartige Anlaufstellen für umweltfreundliche Farben.

    3 kleine Dinge, die jeder tun kann, um ein nachhaltigeres Zuhause zu schaffen

    Es mag ein wenig entmutigend erscheinen, daran zu denken, sein ganzes Zuhause nachhaltiger zu gestalten, aber wenn man es Raum für Raum macht, ist es sehr einfach, versprochen.
    Und die Idee ist nicht, all deine aktuellen Sachen wegzuwerfen und durch neue, nachhaltigere Dinge zu ersetzen. Es geht darum, beim nächsten Mal eine nachhaltigere Wahl zu treffen.

    Wechsel deine Glühbirnen

    Beginne damit, defekte Glühbirnen durch LEDs zu ersetzen. Sie halten nicht nur länger, sondern sparen im Gegenzug auch Energie und Geld. Viele LED-Lampen, wie die TRADFRI-Serie von IKEA, können auch mit Fernbedienungen und Apps verbunden werden, um dein Zuhause in ein Smart Home zu verwandeln. 

    Wassersparende Duschen und Wasserhähne

    Eine weitere tolle Sache, um Geld und Wasser zu sparen und dabei nachhaltiger zu sein, ist es, Duschköpfe und Wasserhähne gegen wassersparende auszutauschen. 

    Recycling, Upcycling und DIY

    Instead of throwing out your old pieces of furniture, give them new life with a lick of paint or some new handles.
    And if DIY isn’t your thing you can always sell them or donate them and make someone else happy.

    Bist du bereit für einen Ort,
    an dem du dich so richtig zu Hause fühlst?

    Stay in touch

    Trag dich für meinen Welcome Home Letter ein und erhalte Interior Design Tipps, Inspiration und schau hinter die Kulissen. Und erfahre als Erste/r von neuen, spannenden Dingen!